19. Juni 2018 Spielgrafikpreis Graf Ludo 2018

Im zehnten Jahr in Folge würdigt der Deutsche Spielgrafikpreis GRAF LUDO 2018 die Illustration und grafische Gestaltung von Spielen. In den beiden Kategorien „Schönste Kinderspielgrafik“ und „Schönste Familienspielgrafik“ wird der Preis am 5. Oktober 2018 im Rahmen der Messe modell-hobby-spiel in Leipzig verliehen und zeichnet herausragende Spielgrafiken aus. Die Ergebnisse einer ersten Abstimmungsrunde präsentierte nun die Jury in einer Auswahlliste von je sechs Spielen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität der für den GRAF LUDO 2018 gelisteten Spiele-Neuheiten aus den letzten beiden Jahrgängen im Deutschen SPIELEmuseum. Die schönsten Kinder- und Familienspiele warten darauf, bei uns im Spieleraum getestet zu werden.

Hier finden Sie die Auswahlliste für den GRAF LUDO 2018:
http://www.modell-hobby-spiel.de/de/programm/graf-ludo/auswahlliste.html

14. Juni 2018 Jubiläumsbesucher hatten doppelt Grund zum Feiern

Am 14. Juni 2018 konnten wir eine Familie aus Niederdorf bei Stollberg als viertelmillionste Besucher seit Eröffnung des Deutschen SPIELEmuseums im Jahr 1995 begrüßen. Sophia und ihre Eltern Peggy und Christian Lau kamen ins Museum, um den 8. Geburtstag ihrer Tochter zusammen mit ihren Freunden zu feiern. So überraschte Familie Lau nicht nur die Kindergeburtstagsgäste, sondern wurde selbst als Jubiläumsbesucher im Deutschen SPIELEmuseum geehrt, nämlich u.a. mit dem Spiel „Woodlands“ von Ravensburger, einem Legespiel aus der Welt der Sagen und Legenden, das auf der Empfehlungsliste für das Spiel des Jahres 2018 steht.

Die Ehrengäste bedankten sich für den gelungenen Kindergeburtstag im Deutschen SPIELEmuseum. Ihnen hat die große Auswahl an aktuellen Spielen im Spieleraum sehr gefallen. Sie freuten sich über die Freikarten, die sie als 250.000. Besucher zudem gratis erhielten, und möchten uns bald wieder besuchen.

Stolz sind wir im Deutschen SPIELEmuseum auf den kontinuierlichen Anstieg der Besucherzahlen, die wir als eher kleines Museum in freier Trägerschaft verzeichnen können. Der Zuwachs kann insbesondere auch auf den freien Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zurückgeführt werden, den die Stadt Chemnitz seit Anfang des Jahres 2018 auch Museen in freier Trägerschaft ermöglicht. Das führte allein im Monat Februar 2018 zum absoluten Rekord mit über 1.000 Kindern und Jugendlichen, die zu Gast im Deutschen SPIELEmuseum in Chemnitz waren.

12. Juni 2018 Funkelschatz ist Kinderspiel des Jahres 2018

Herzlichen Glückwunsch!
Funkelschatz von Lena und Günter Burkhardt aus dem Verlag HABA ist das Kinderspiel des Jahres 2018!

Zufällig stoßen die Drachenkinder auf einen Schatz voller bunter Funkelsteine. Allerdings stecken diese eingefroren in einer dicken Säule aus Eis. Zum Glück bringt Papa-Drache die Säule mit seinem Feueratem zum Schmelzen und die Kinder können die funkelnden Steine einsammeln. Dazu stapeln die Spieler auf dem Spielbrett neun Plastikringe zu einer Säule und füllen diese bis zum Rand mit bunten Funkelsteinen. Zu Beginn jeder Runden wählt jeder ein farbiges Funkelplättchen. Vorsichtig entfernt nun der Startspieler den obersten Ring, und alle kassieren die runtergepurzelten Steine ihrer Farbe. Ist der letzte Eisring vom Spielbrett genommen, endet dieses ungewöhnliche Sammelspiel, und es gewinnt, wer mit Fingerspitzengefühl, ein wenig Taktik und Glück die meisten Funkelsteine einsammeln konnte.

Begründung der Jury: Dieser Drachenpapa lässt nicht nur Eis, sondern auch Kinderherzen schmelzen.Hier fiebert die ganze Familie gerne mit. Ein Tochter-Vater-Gespann, die Autoren Lena und Günter Burkhardt, verbindet eine kindgerechte Geschichte, einen klassischen Mechanismus und faszinierendes Material zu einem Spieleabenteuer, das Kinder immer wieder fesselt. Beim Einschätzen und Sammeln sind ein kühler Kopf, ein Quäntchen Glück und Fingerspitzengefühl gefragt. (Drachen-)Papa ist der Beste.

Wir laden Sie ein!
Selbstverständlich steht das Kinderspiel des Jahres 2018 dank der freundlichen Unterstützung von HABA in unserem Spieleraum zum Kennenlernen und Spielen für Sie bereit. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre freier Eintritt.

01. und 02. Juni 2018 Zum 19.Mal "Chemnitz spielt!"

Deutsches SPIELEmuseum in Zusammenarbeit mit der Galerie Roter Turm

Am 1.und 2.Juni fand die 19.Auflage von „Chemnitz spielt“ in der Galerie Roter Turm. Für über 50.000 Besucher bot sich die Gelegenheit, das weltgrößte Gänse-Spiel, das traditionelle „Mensch ärgre Dich nicht“, das Groß-Puzzle und die T-Wall auszuprobieren und zu spielen. Die Sieger der beiden Letztgenannten werden in den nächsten Tagen vom DSM zwecks Abholung ihrer Preise benachrichtigt.

Großes Interesse bestand bei den vielen kleinen und großen Kindern an den zu den „Spielen des Jahres 2018“ nominierten Spielen, die uns dankenswerter Weise kurzfristig von den Verlagen zur Verfügung gestellt wurden. Diese Neuheiten wurden ausgiebig von Anfängern und Insidern getestet. Wer beim Wurfspiel „Fewa-Johanna“ recht zielsicher war, wurde mit einem der interessanten Gutschein-Preise belohnt.

Danke an den Designer Herrn Kurt Völzke, der die alte Tradition der Bastelbögen wiederbelebt und mit vielen emsigen Bastelgehilfen ein Indianer-Dorf entstehen ließ. Hier sollte unbedingt erwähnt werden, dass er eine „neue Kollektion“ mit sehr ansprechenden Motiven kreiert hat.

Großen Dank auch an das Centermanagement der Galerie Roter Turm und den fleißigen Heinzelmännchen, die das Mobilar bereitstellten und beim Transport des aufwendigen Equipments behilflich waren.

18. Mai 2018 Deutsches SPIELEmuseum beim Fest der Nachbarn

Am 25. Mai 2018 begingen wir den Tag der Nachbarn im Museum und noch einige Nummern größer auf dem Rosenhof in Chemnitz beim Europäischen Nachbarschaftsfest. Am gemeinsamen Stand mit dem Mehrgenerationenhaus und dem Lokalen Bündnis für Familie in Chemnitz kamen Spiel und Spaß bei sehr sommerlichen Temperaturen nicht zu kurz. Das Fest der Nachbarn ist eine Initiative gegen Isolation und Anonymität in den Städten Europas.

14. Mai 2018 Abstimmungen für den Deutschen Spielepreis 2018

Machen Sie mit! Sie können sich bis zum 31. Juli 2018 aktiv an der Wahl zum Deutschen Spielepreis 2018 beteiligen. Unter allen bestätigten Einsendungen werden mehr als 100 Spiele und Freikarten für die Internationalen Spieltage SPIEL 2018 vom 25. bis 28. Oktober 2018 in Essen verlost.

Hier geht es zur Abstimmung: www.spiel-messe.com

14. Mai 2018 Spiele des Jahres 2018 nominiert

Der Spiel des Jahres e.V. gibt heute die Nominierungen und Empfehlungslisten für das Spiel des Jahres 2018, das Kennerspiel des Jahres 2018 und das Kinderspiel des Jahres 2018 bekannt.

Hier geht es zu den mit Spannung erwarteten Neuigkeiten www.spiel-des-jahres.com

11. Mai 2018 Spielenacht

Am 11. Mai war wieder unsere Spielenacht, dieses mal gab es ein King-Of-Tokyo-Turnier! Und es hat reichlich Spaß gemacht. Danke an Hutter Trade für die Turnierspiele und Preise und danke auch an Pixxass für weitere Preise.

Besucher waren trotz des guten Wetters reichlich in unserem Spieleraum und auch dieses mal spielten alle bis tief in die Nacht. Wir freuen uns schon auf die nächste Spielenacht am 8. Juni, dann gibt es wieder ein Turnier und tolle Preise zu gewinnen, und natürlich eine Präsentation der Nominierungen "Spiel des Jahres 2018" die am 14.05 veröffentlicht wurden.

05. Mai 2018 "Kannst Du waschen Johanna? - Mit Fewa Macht's Spaß"

Ein Rückblick auf die 19. Museumsnacht im Deutschen SPIELEmuseum

Unser Highlight zur Museumsnacht war die überragende Besucherzahl in diesem Jahr. Wir konnten 802 Besucher begrüßen und damit über 270 mehr als im Vorjahr.

Gemeinsam mit den solaris Jugend- und Umweltwerkstätten konnte ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt werden. Auf der Entdeckertour ermunterte der Fewa-Erfinder Heinrich Gottlob Bertsch (dargestellt durch einen solaris Mitarbeiter) unsere jungen Besucher zum Waschen mit Fewa. Mit Schürze, Waschbrett und Kernseife ausgerüstet ging es an diesem historischen Ort ans Wäsche waschen.

Ebenfalls konnten unsere Besucher selbst duftende Flüssigseife in verschiedenen Farben herstellen und als Andenken mit nach Hause nehmen.

Viele Teilnehmer schmunzelten bei der Vorführung des rekonstruierten und sehr unterhaltsamen Werbefilms aus den späten 30-er Jahren der Böhme Fettchemie GmbH. Damals hatte man noch Zeit für ausführliche Werbebotschaften.

Natürlich wurde sowohl im Innen- als auch im Außenbereich unser vielfältiges Spieleangebot von Jung und Alt genutzt.

Mit der Eröffnung des 1. Teils der Sonderausstellung "Chemnitz spielt mit Karl-Marx-Stadt" fand auch der limitierte Nachdruck des Original-Fewa-Werbespiels großen Anklang. Restexemplare stehen gern noch zum Verkauf.

Als Erinnerung an diese tolle Museumsnacht konnte sich jeder Besucher an der Handtiegeldruckpresse aus den solaris Jugend- und Umweltwerkstätten eine limitierte Spielkarte mit dem Motiv der Fewa-Johanna drucken.

30. April 2018 Familie Krahmer überbringt Puppe FEWA-Johanna

Anlässlich der Ausstellungseröffnung "80 Jahre Spielehochburg - Chemnitz spielt mit Karl-Marx-Stadt - Werbe- und Wissensspiele (Teil 1)" am 05. Mai präsentiert das Deutsche SPIELEmuseum ein Original der FEWA-Johanna aus dem Jahr 1950, die durch die berühmte Hildegard Krahmer gestaltete. Die "Johanna" wurde Symbolfigur für das durch Heinrich Bertsch auf dem heutigen solaris-Gewerbepark entwickelten weltweit ersten synthetischen Feinwaschmittel. Die Mitarbeiter des Deutschen SPIELmuseums möchten sich ganz herzlich bei Familie Krahmer bedanken, die persönlich eine kleine Kollektion von Puppen überbrachten.

26. April 2018 Designer Kurt Völtzke zu Gast im SPIELEmuseum

Am 26. April besuchten Kerstin und Kurt Völtzke das Deutsche SPIELEmuseum und überbrachten eine umfangreiche Kollektion von Bastelbögen. Kurt Völtzke hat diese Bögen designt. In den 70er Jahren entwickelte und illustrierte er für das frühere Spielewerk Karl-Marx-Stadt (Spika) mehr als 30 Spiele, von denen einige in der Dauerausstellung des Museums zu sehen sind. Er erklärte sich spontan bereit, im Rahmenprogramm der am 5. Mai eröffneten Sonderausstellung "80 Jahre Spielehochburg - Chemnitz spielt mit Karl-Marx-Stadt - Werbe- und Wissensspiele (Teil 1)", mehrere Veranstaltungen durchzuführen.
Genauere Informationen dazu folgen. Das Deutsche SPIELEmuseum bedankt sich für die freundliche Unterstützung. Im Museumsshop werden in den nächsten Tagen einige Bastelbögen aus seiner Kollektion käuflich zu erwerben sein.

26. April 2018 Sigmund Jähn signiert Kosmonautenspiel in Chemnitz

Am 26. April 2018 war Dr. Sigmund Jähn, erster Deutscher Im All und Ehrenbürger der Stadt Chemnitz, zu Gast im Chemnitzer Küchwald, um an der Einweihung des neuen Erlebnispädagogischen Zentrums mit Kosmonautenzentrum „Sigmund Jähn“ und Hochseilgarten Chemnitz teilzunehmen. Die Autogrammjäger standen stundenlang Schlange. Heiß begehrt war dabei sein Signet auf dem von der solaris Stiftung und dem Deutschen SPIELEmuseum als limitiertem und überarbeitetem Nachdruck produzierten Gesellschaftsspiel „Kosmonaut ärgere dich nicht“. Das 1964 als Beilage der Kosmonauten-Fibel erschienene Spiel thematisiert den Wettflug zum Mond schon fünf Jahre bevor die erste bemannte Mondlandung glückte. Diese jährt sich 2019 zum 50. Mal.

23. Februar 2018 MdL Jörg Vieweg (SPD) ehrt ehrenamtliche Mitarbeiter

Am heutigen Nachmittag besuchte Jörg Vieweg (SPD), Mitglied des Landtags und des Stadtrats, das Deutsche SPIELEmuseum, um den ehrenamtlichen Mitarbeitern Renate Wendt, Eckhard Traut und Thomas Rudolph eine kleine Anerkennung für ihre Arbeit zu überreichen. Herr Traut und Frau Wendt sind seit über 10 Jahren für die Besucher des Museums da. Herr Rudolph ist dem Deutschen SPIELEmuseum nach einem Jahr Bundesfreiwilligendienst treu geblieben und ist nun ehrenamtlicher Spielleiter. "Drei herzliche Menschen mit Spielleidenschaft!" wie Herr Vieweg feststellte. Ohne Ehrenamt sind viele soziale und kulturelle Projekte in Deutschland schlicht nicht möglich. Und so freuen wir uns, dass die Politik die Arbeit der Ehrenamtler würdigt und anerkennt.

23. Februar 2018 DSM begrüßt 1000. minderjährigen Besucher in diesem Monat

Seit dem 01. Januar 2018 haben Kinder und Jugendliche unter 18 sowie Schüler mit Schülerausweis freien Eintritt bei uns. Wir freuen uns sehr darüber, dass diese Maßnahme hohen Zuspruch findet und das Deutsche SPIELEmuseum einen festen Platz in den Terminkalendern vieler Familien und Einrichtungen hat.

Am heutigen Nachmittag konnten wir zum ersten mal in unserer Geschichte den 1000. minderjährigen Besucher im Monat begrüßen. Familie Wagner aus Zschopau nutzte den letzten Ferientag, um mit ihren zwei Kindern dem Deutschen SPIELEmuseum einen Besuch abzustatten. Die Familie freute sich sehr über das Spiel "Trivial Pursuit Family Edition" und die Ehrung als 1000er Besucher und wird auf jeden Fall wiederkommen.

19. Februar Verleihung Deutscher Computerspielpreis am 10. April 2018

Die feierliche Verleihung des Deutschen Computerspielpreises findet in diesem Jahr nicht in Berlin sondern in München statt. Der vom Branchenverband game e.V. gemeinsam mit dem Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Bundesminister Christian Schmidt, getragene Preis ist eine Initiative der deutschen Politik und Wirtschaft.

In 14 Kategorien werden herausragende deutsche Spieleproduktionen ausgezeichnet. Mehr Informationen zum Deutschen Computerspielpreis finden sie hier.

19. Februar 2018 Überraschung an der Eingangstür

Unsere Mitarbeiter staunten nicht schlecht, als sie das Museum öffneten. An der Eingangstür hing eine Tasche mit einer anonymen Spende. In der Tasche befanden sich u.a. einige schöne SPIKA-Spiele, die wir gern in unsere Sammlung aufnehmen.

Herzlichen Dank an den anonymen Spender!

17. Februar 2018 Siegerehrung Puzzletag 2018

Höhepunkt des diesjährigen Puzzletages am 28. Januar im Deutschen SPIELEmuseum war ein Schnellpuzzlewettbewerb mit einem 32-teiligen Riesenpuzzle. Aus diesem Anlass haben wir die Teilnehmer und Gewinner zur Siegerehrung in unser Haus eingeladen. Die Teilnehmer konnten aus einem umfangreichen Sortiment von Spielen und Puzzles, zur Verfügung gestellt von unseren Mitgliedern, ihren Preis selbst auswählen. Zusätzlich gab es Kinogutscheine, die die Galerie Roter Turm freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

Wir haben die Siegerehrung zum Anlass genommen, aktuelle Puzzle frisch von der Spielwarenmesse Nürnberg zu präsentieren. Schmidt Spiele, Heye, Ravensburger, Eurographics Puzzles (USA) und Anatolian (Türkei) zeigten eine Vielzahl kreativer und innovativer Produkte.

 

09. Februar 2018 Europäisches Kulturerbejahr 2018

2018 ist Europäisches Kulturerbejahr. Das bedeutet ein Themenjahr, das uns alle gemeinsam auffordert, dazu beizutragen, dass Europa nicht als etwas Fernes, Abgehobenes wahrgenommen wird, sondern dass Europa zu uns gehört. Denn unser kulturelles Erbe erzählt uns unsere gemeinsame europäische Geschichte, auch ganz lokal bei uns zuhause. Aktivitäten fokussieren somit auf das Gemeinschaftliche und Verbindende sowie die kulturelle Teilhabe durch jeden von uns entsprechend dem Motto SHARING HERITAGE.



Das Deutsche SPIELEmuseum widmet 2018 folgende ausgewählte Angebote dem Europäischen Kulturerbejahr.

Jahr der Jubiläen
Chemnitz feiert 2018 seine urkundliche Ersterwähnung im Jahr 1143 mit einem Festjahr. Wir werden uns dem im laufenden Jahr mit verschiedenen Aktionen annähern, u.a. auch mit einer spielerischen Überraschung.

Außerdem gibt es auch für viele Spielehersteller und -verlage Grund zum Feiern und das Deutsche SPIELEmuseum feiert mit ihnen. 2018 jähren sich u.a. 60 Jahre LEGO Bausteine, 30 Jahre ASMODEE GmbH als deutscher Vertrieb und Verlag für Gesellschaftsspiele oder 135 Jahre Ravensburger Verlag, gegründet von Otto Maier, der 1884 mit „Reise um die Erde“ das erste Spiel herausgab. Weiterhin erinnern wir an den 70. Todestag von Josef Friedrich Schmidt, der vor 110 Jahren den Motor des Schmidt Spiele Verlags „Mensch ärgere dich nicht“ erfand und damit auch das älteste Markenzeichen auf dem deutschen Spielemarkt für das bis heute populärste Spiel der Nation installierte. Dazu möchten wir in der zweiten Jahreshälfte dem Spiele-Jubilar und der Stadt Chemnitz ein MÄDN-Turnier schenken.

Verlängert bis 15.04.2018
Sonderausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter – Spiele und Propaganda“

15.03.-18.03.2018
Mitmach- und Wanderausstellung Spielend lernen
Mit dem diesjährigen Messe-Schwerpunktland Rumänien unterhält das Deutsche SPIELEmuseum über die Mitmach- und Wanderausstellung „Spielend lernen“ besondere Verbindungen. Sie reiste 2016/17 durch viele rumänische Bibliotheken und lockte tausende Besucher an, u.a. auch in Temeswar, der Europäischen Kulturhauptstadt 2021. Wir präsentieren Spielend Lernen gemeinsam auf der Leipziger Buchmesse.

02.05.-15.05.2018
Was Europa wirklich verbindet – die Spiele
In der Europawoche empfehlen wir unsere Wanderausstellung „Was Europa wirklich verbindet – die Spiele“, die ausgeliehen werden kann.

05.05.2018
19. Chemnitzer Museumsnacht
An der Neefestraße in Chemnitz wurde Chemiegeschichte geschrieben. Hier erfand 1932 Heinrich Gottlob Bertsch das erste vollsynthetische Feinwaschmittel Fewa. Heute befindet sich hier im solaris Technologie- und Gewerbepark das Deutsche SPIELEmuseum. Zu entdecken gilt es daher heute Nacht an historischer Stätte die Erfindung, die mit der Werbebotschafterin Fewa-Johanna u.a in Filmen und Liedern, aber auch im Spiel Furore machte.

Da Chemnitz auch einmal Karl-Marx-Stadt hieß und seither mit dem Karl-Marx-Monument ein besonderes Wahrzeichen sein Eigen nennt, gibt es heute außerdem Grund, anlässlich seines 200. Geburtsgas an Karl Marx und die DDR-Spiele-Hochburg, die seinen Namen trug, zu erinnern.

13.05.2018
Internationaler Museumstag
Das Thema des Internationalen Museumstags 2018 lautet "Hyperconnected museums: new approaches, new publics". In Deutschland feiern wir den Museumstag unter dem Motto: “Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher”. Das Deutsche SPIELEmuseum ist dabei und stellt heute das Museum als unser Gedächtnis in den Vordergrund. Wir fordern alle Besucher auf, Spiele ins Museum zu bringen für eine Ausstellung auf Zeit.

22.09.2018
Auftakt Interkulturelle Wochen in Chemnitz
Das Deutsche SPIELEmuseum widmet sich im Vokabularium gemeinsam mit der Stadtbibliothek Chemnitz der Sprache sowie der (non)verbalen Verständigung in all ihren Facetten. Besuchen Sie uns auf dem Chemnitzer Neumarkt.

08. Februar 2018 Wertvolle Spielespende übergeben - danke sehr!

Am heutigen Tag beschenkte Herr Dirk Riedel aus Chemnitz die Spiele-Sammlung des Museums mit vielen tollen Schätzen. Mit dabei sind u.a. Spiele von PIKO, SPIKA und VERO. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Riedel, der den aktuellen Spendenaufruf des Deutschen SPIELEmuseums genutzt und damit nicht zuletzt das Museum als Sammlungsort - unser Gedächtnis - unterstützt hat. Jede Spende zählt –machen auch Sie mit!

Mit Blick auf das 875-jährige Stadtjubiläum rufen wir dieses Jahr dazu auf, Schränke und Schubladen, Dachböden und Keller sowie Sammlungen und Archive zu sichten und dem Deutschen SPIELEmuseum über die Funde, d.h. alte und neue Spiele aus oder über Chemnitz bzw. Karl-Marx-Stadt zu berichten. Ihre verborgenen Schätze wollen wir allen zeigen und werden z.B. den Internationalen Museumstag am 13. Mai 2018 zum Anlass nehmen, die Spiele unserer Besucher in einer Ausstellung auf Zeit zu präsentieren.

 

30. Januar 2018 Der Puzzletag im Deutschen SPIELEmuseum war ein voller Erfolg.

Mit fast 100 begeisterten Gästen begingen wir am 28. Januar den (vorgezogenen) Puzzletag. Eine große Auswahl an Puzzles für jung und alt und in jedem Schwierigkeitsgrad lockte die Besucher an. Das Highlight des Tages war unser "Schnellpuzzlewettbewerb", an dem 16 Familien mit insgesamt 40 Puzzlern teilgenommen haben.

Die Bestzeit sicherte sich Ingo Laux, der das Riesenpuzzle in 2:00,59min komplettieren konnte. Auf den Plätzen folgten Monique Zorn (2:24,21min) und Janina Schwartz (2:31,41min). Wir freuen uns über die rege Teilnahme am Wettbewerb und gratulieren den Gewinnern recht herzlich!

 

21. Januar 2018 Offene Sächsische Meisterschaften in Dohna

Im November 2017 kam es in Chemnitz zu einem bemerkenswerten Treffen. Der alte und neue Weltrekordhalter im Mensch-ärgere-Dich-nicht (MäDn), die Städte Limbach-Oberfrohna und Amberg, trafen sich in freundschaftlicher Atmosphäre im SPIELEmuseum. Auch vor Ort: Tilo Werner von der Stadt Dohna bei Dresden, die jährlich die offenen Sächsischen Meisterschaften im MäDn ausrichtet. Seiner Einladung sind wir gefolgt und Vereinsvorstand Herr Neumann vertrat das SPIELEmuseum bei diesem renommierten Wettkampf. Nach fünf hart umkämpften Partien belegte Herr Neumann den 15. Platz. Ein respektables Ergebnis.

Neben dem Spaß am Spiel zog es Herrn Neumann noch aus einem anderen Grund nach Dohna: der deutschlandweit bekannte Kabarettist und Schauspieler Uwe Steimle, selbst passionierter MäDn-Spieler und Schirmherr der Veranstaltung, übergab dem Museum ein handsigniertes Spiel und das Versprechen, dem Deutschen SPIELEmuseum zeitnah einen Besuch abzustatten und vielleicht an der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft teilzunehmen, die im Rahmen von 875-Jahre-Chemnitz stattfinden wird. Er freute sich besonders über die von Herrn Neumann überreichte signierte Ausgabe des Lexikons „Die deutsche Spieleproduktion in der SBZ und der DDR“.

Einen Bericht dazu finden sie in der Mediathek des MDR ab Minute 14:15.

16. Januar 2018 Viele Chemnitzer spielten bis tief in die Nacht

Am 12.01. war es wieder einmal so weit: Start in die 14. Chemnitzer Spielenacht in der TU-Mensa. Wie bereits in den letzten Jahren unterstützte das SPIELEmuseum auch dieses Spektakel mit einer Vielzahl an Spielen.

Neben den bereits traditionellen Wettbewerben, wie das Riesen-Jenga, das Fakultäten-Twister und das "Siedler von Catan"-Turnier konnten viele Neuheiten ausprobiert werden, u. a. KLASK.
Das elektronische Ausleihsystem hatte ebenfalls Premiere und erfüllte hervorragend seinen Zweck in Kombination mit der neuen Spielenacht-App, die eine Liste aller Spiele mit wertvollen Informationen enthält.

Wer die Spielenacht verpasst hat oder nicht genug bekommt, ist für kommenden Freitag, den 19.01.2018, herzlich zur traditionellen langen Spielenacht im Deutschen SPIELEmuseum eingeladen.

Umfangreiche Memorysammlung als Spende an das Museum übergeben

Memory gehört mit zu den beliebtesten Spielen bei Jung und Alt, denn sie trainieren die Merkfähigkeit. Frau Reinisch aus Kiel hat dankenswerter Weise dem Deutschen SPIELEmuseum eine umfangreiche Sammlung von ca. 450 Memoryspielen aus verschiedenen Jahrzehnten und Ländern gespendet. Wir freuen uns sehr darüber und können nun unserer Sammlung um weitere Highlights erweitern.

Ab 2018 freier Eintritt ins Deutsche SPIELEmuseum für Kinder und Jugendliche

Mit dem Start ins Jahr 2018 ändert sich die Entgeltordnung im Deutschen SPIELEmuseum in Chemnitz. Dann haben Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sowie Schüler, die sich als solche ausweisen, freien Eintritt. Damit kann auch hier der Bildungsauftrag der Museen, Kindern unabhängig von finanziellen Erwägungen freien Zugang zu gewähren, umgesetzt werden.

Hintergrund ist ein Ratsbeschluss der Stadt, der es ab 01.01.2018 nun auch freien Museen ermöglicht, dass die Kommune den Einnahmeausfall nach Rechnungslegung erstattet. Das Vorhaben ist zunächst als Pilotprojekt im Jahr 2018 für insgesamt 6 beteiligte Einrichtungen gedacht. Dafür stehen 30.000 EUR zur Verfügung.

Irische und deutsche Schüler erleben gemeinsamen SPIELEnachmittag

Dieser Beitrag wurde von Darius Cires aus Rumänien geschrieben, aktuell im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes im Deutschen SPIELEmuseum aktiv.

Following the successful event two years ago organized at the German GAMESmuseum, the Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasium and the Städische Musikschule have continued to break the language boundaries of two different countries, Germany and Ireland, through the engagement of people into game-related activities.

On 13th of December, 2017, the two schools have welcomed 29 students and two teachers from Luttrellstown Community College. The Irish guests remain in Chemnitz until the 20th of December. On the next to last day, a 50/50 group formed by both Irish and German students engaged in an active visit to the German GAMESmuseum. The purpose of this visit was to bring people of different nationalities together through the means of games that promote teambuilding and active engagement of both sides, regardless of the barriers imposed by one's mother tongue.

During the visit, games that promote friendly competition such as Monopoly or games that seek to develop the mind of the player, such as Scrabble, but also exotic strategic games such as Nations were played. The visit lasted around two hours in which the foreign students had access to more than 2,700 games to play with. During this event, the participants surely found themselves enjoying the treatment given by the German GAMESmuseum and the possibilities it had to offer.

Unterkategorien