13.09.2018 2.Teil der Sonderausstellung Chemnitz spielt mit Karl-Marx-Stadt

Unsere neu eröffnete Sonderausstellung Teil 2 „80 Jahre Spielehochburg- Chemnitz spielt mit Karl-Marx-Stadt“ findet bei unseren Besuchern regen Zuspruch. In Anlehnung an dieses Jubiläum zeigen wir über 80 Spiele, die in der Region Chemnitz/Karl-Marx-Stadt erfunden, produziert und verlegt wurden. Viele Besucher zeigen sich überrascht von der Bandbreite der in diesem Zeitraum entstandenen Spiele. Erstmals präsentieren wir von den Verlagen Bruno Brückner „Der Apfelbaum“ von 1938, „Zwerglein flieg“ von 1940, sowie von Karl Zinke „Wipp das Hütchen“ von 1940.

Nachzulesen ist das alles im Lexikon „Die deutsche Spieleproduktion in der SBZ und der DDR“ von Rudolf Rühle, welches Sie im Museumsshop als Buch oder Set (Buch mit Pilzspiel) käuflich erwerben können.

Wir laden Sie ein zu den separaten Führungen zur Sonderausstellungen am 30.September und 28.Oktober 2018 ab 16.00 Uhr.



07.09.2018 Der Spendenstrom reißt nicht ab

Zwei große Spenden in einer Woche. Das gibt es nicht oft bei uns im Deutschen SPIELEmuseum. Auch am Freitag erreichte uns eine umfangreiche Spielespende. Diesmal kam Sie von der Familie Horber aus dem schönen Berlin. Um 4 Kisten mit etwa insgesamt 70 Spielen bei uns abzuliefern, nahmen Herr und Frau Horber den Weg von Berlin nach Chemnitz mit dem PKW auf sich.

Herzlichen Dank und auf ein baldiges Wiedersehen.

31. August 2018 Lasker-Tag des Schachs

Emanuel Lasker war der einzige deutsche Schachweltmeister und der zweite Schachweltmeister überhaupt. Er wurde vor 150 Jahren am 24.12.1868 in Berlinchen (heute Barlinek in Polen) geboren.

Den Titel als Schachweltmeister behauptete Emanuel Lasker von 1894 bis 1921 über 27 Jahre. Damit ging er 2008 als bis heute längster Titelinhaber in die Hall of Fame des deutschen Sports ein.

Darüber hinaus hat er sich als Theoretiker und Erfinder mit vielen weiteren Spielen beschäftigt. U.a. entwickelte er das Dame-Spiel zum Spiel Laska fort und erfand eine Version des Nim-Spiels, eine Legespiel für zwei Personen, das z.B. mit Streichhölzern gespielt werden kann.

Zu Ehren von Emanuel Lasker schreibt der Deutsche Schachbund (DSB) im Zeitraum von September bis November 2018 den Lasker-Tag des Schachs aus. Jeder Bewerber, egal ob Schulschachgruppe oder Schachverein, bekommt für seine Veranstaltung ein Lasker-Set spendiert - bestehend aus Plakat, Postkarte, Medaille und der Sonderausgabe der Schachzeitschrift Karl.

Hier geht es zum DSB-Aufruf zum Lasker-Tag des Schachs (PDF)

Das Deutsche SPIELEmuseum unterstützt den Aufruf zum Lasker-Tag des Schachs insbesondere im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahrs 2018 „Sharing Heritage“.





30. August 2018 Schöner spielen - Graf Ludo 2018

Sechs Spiele für den Spielgrafikpreis nominiert

Das Rennen ist eröffnet: Die Jury des Spielgrafikpreises GRAF LUDO hat die Nominierten 2018 bekanntgegeben. Der Preis ehrt zum zehnten Mal herausragende Spielegrafiken in den Kategorien „Schönste Kinderspielgrafik“ und „Schönste Familienspielgrafik“ und wird am 5. Oktober 2018 im Rahmen der modell-hobby-spiel in Leipzig verliehen.

Folgende Spiele wurden von der sechsköpfigen Jury sowie dem Spielernetzwerk der Spiele-Offensive nominiert:

Kategorie "Schönste Familienspielgrafik"

Chickwood Forest

Verlag: Zoch Spiele / Noris
Grafik: Alexander Jung
Spielidee: Matt


When I Dream

Verlag: Asmodee
Grafik: Internationales Illustratorenteam,
           Ansprechpartner Geraldine Volders
Spielidee: Chris Darsakeis


Photosynthese

Verlag: blue orange, Asmodee
Grafik: Sabrina Miramon
Spielidee: Hjalmar Hach


Kategorie "Schönste Kinderspielgrafik"

Der geheimnisvolle Zaubersee

Verlag: Schmidt Spiele
Grafik: Rolf Vogt
Spielidee: Anna Oppolzer, Stefan Kloß


Tief im Riff

Verlag: Amigo Spiel
Grafik: Doris Matthäus
Spielidee: Alex Randolff


Würfelkönig

Verlag: HABA
Grafik: Gus Batts
Spielidee: Nils Nilsson


Mehr zum GRAF LUDO unter: www.graf-ludo.de

28.08.2018 Spielen - ein Grundbedürfnis



Am 28.08.2018 wurde dem Deutschen SPIELEmuseum von Frau und Herrn Winter aus Goslar eine überwältigende Spiele-Spende, bestehend aus mehr als 10 Kisten voll mit Spielen und weiteren 7 Kisten mit spielbezogenen Druckerzeugnissen übergeben.

Darin befinden sich Spiele-Raritäten wie z. B. "Marrakesh" created by Prince Joli Kansil und vollständige Jahresausgaben der nicht mehr existierenden Zeitschrift "Pöppel-Revue". Die begeisterten Hobby-Spieler Winter wurden bereits in jungen Jahren vom Spiele-Virus infiziert und haben für sich und ihre Familien und Freunde DAS SPIELEN als GRUNDBEDÜRFNIS menschlichen Seins entdeckt.

Danke für diese umfangreiche Spiele-Spende!

23.08.2018 Das LichtelHAUSen von CULTFORM – preisgekröntes SPIELE-Design 2018

Des Verband der Erzgebirgischen Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V. ruft gemeinsam mit dem Erzgebirgskreis, der Erzgebirgssparkasse und der Tageszeitung Freie Presse jährlich zum Wettbewerb „Tradition & Form“ auf. Ein besonderer Preisträger 2018 ist “dasLichtelHAUSen” der Designerfirma CULTFORM aus Glauchau in Zusammenarbeit mit der Erzgebirgische Holzspielwaren Ebert GmbH aus Olbernhau / OT Blumenau.

Bei diesem Preisträger handelt es sich nicht nur um einen zeitlos schönen Adventsschmuck, sondern gleichzeitig um einen hochwertigen und flexiblen Baukasten mit der Brettspielzugabe „HAU’s HAUS RAUS“, einer erzgebirgischen Variante des beliebtesten Spiels der Deutschen „Mensch ärgere dich nicht“. Grund genug für das Deutsche SPIELEmuseum in Chemnitz den Preisträgern aus unserer Nachbarschaft, Frau Kathleen Scheurer und Herrn Jens Burkhardt von CULTFORM, herzlich zu gratulieren und sie einzuladen, „dasLichtelHAUSen“ und noch mehr ihrer klassischen Designerstücke im Deutschen SPIELEmuseum zu präsentieren.

Dazu laden wir ab dem ersten Oktoberwochenende 2018 zu uns ein und empfehlen bis dahin einen Streifzug auf www.cultform.de

13.08.2018 Zuckertüten-Befüll-Aktion zum Schulanfang

In den letzten Tagen haben viele Kinder und Eltern trotz des Super-Wetters an unserer Zuckertüten-Befüll-Aktion teilgenommen und emsig Zuckertüten-Stecker zur Deko gebastelt.

Wir wünschen den ABC-Schützen zum heutigen Schulstart alles alles Gute, viel Erfolg, Spaß und Spielfreude. Denn „spielend Lernen“ ist erst Spielen und dadurch Lernen!

Unser Dank gilt an dieser Stelle auch der Firma Feinkartonagen Nestler Ehrenfriedersdorf, die unsere Aktion ganz toll unterstützte.

13.08. 2018 DANKE für Ihr Engagement in Chemnitz

Das Deutsche SPIELEmuseum ist neuer Partner der DANKE-Card der Bürgerstiftung für Chemnitz. Als gemeinnützige Organisation setzen wir uns von jeher für Ehrenamt und Freiwilligendienste aller Art ein. Das bedeutet, dass wir als Verein Einsatzstellen im klassischen Ehrenamt, im Bundesfreiwilligendienst und im Europäischen Solidaritätskorps bieten. Außerdem unterstützen wir andere gemeinnützig tätige Organisationen z.B. indem wir unsere Räume zur Verfügung stellen oder Weiterbildungen für Freiwilligendienstleistende anbieten. Und wir würdigen den uneigennützigen Dienst an der Gesellschaft auch jedes Einzelnen, etwa durch Aktionen im Rahmen der bundesweiten Woche des bürgerschaftlichen Engagements und ab sofort mit freiem regulärem Eintritt für alle Inhaberinnen und Inhaber einer DANKE-Card der Bürgerstiftung für Chemnitz. Denn wir teilen das Anliegen „Gemeinsam für unsere Stadt“ besonders im Jubiläumsjahr 2018 und auch in Zukunft.

23. Juli 2018 Spiele des Jahres 2018 - das sind die Sieger

Am 23.07.2018 hat der Spiel des Jahres e.V. die Sieger des Jahres 2018 bekanntgegeben – wir gratulieren! Kommen Sie vorbei und probieren Sie die frisch gekürten Sieger 2018 im Deutschen SPIELEmuseum aus.

Spiel des Jahres 2018!

"Azul"
von Michael Kiesling aus dem Verlag Plan B Games

Begründung der Jury:
Das abstrakte „Azul“ vereint vermeintliche Gegensätze: Die fast schon nüchterne Funktionalität des Spielbretts ist ein gelungener Kontrast zur wunderbaren Ästhetik des entstehenden Mosaiks. Die Haptik der Kachelsteine verstärkt den wertigen Eindruck. Allein das Material ist ein Genuss. Zudem ist Autor Michael Kiesling die Meisterleistung gelungen, einem einfachen Auswahlmechanismus so viel Tiefgang zu verleihen, dass dieser einen nahezu endlosen Wiederspielreiz auslöst.
Kennerspiel des Jahres 2018!

"Die Quacksalber von Quedlinburg"
von Wolfgang Warsch aus dem Verlag Schmidt Spiele

Begründung der Jury:
Das Köcheln mit zufällig gezogenen Zutaten sorgt bei "Die Quacksalber von Quedlinburg" für Geschmacksexplosionen und für ein Feuerwerk der Emotionen. Schadenfreude, Jubel und Wehklage wechseln sich in schneller Abfolge ständig ab. Ein reines Glücksspiel? Nein, denn Autor Wolfgang Warsch lässt den Spielern dank des exquisiten Grundrezepts viele taktische Freiheiten beim Verfeinern. So wird aus der Tüten-, äh Beutelsuppe ein schmackhaftes Gericht für Spielegourmets.


Sonderpreis 2018 der Jury Spiel des Jahres!

"Pandemic Legacy - Season 2"
von Matt Leacock und Rob Daviau aus dem Verlag Z-Man Games

Begründung der Jury:
Zehn Jahre nach Veröffentlichung des Grundspiels wächst die „Pandemie“-Familie immer weiter. Und wie! Schon mit Season 1 hatten Matt Leacock und Rob Daviau das Tor zu einer faszinierenden Spielewelt aufgestoßen, mit der perfekten Fortsetzung toppen sie sich nun selbst. An "Pandemic Legacy - Season 2", dem bislang besten „Pandemie“, werden sich künftig alle Legacy-Spiele messen lassen müssen. Die herausragende Leistung des Autorenduos würdigt die Jury mit einem Sonderpreis!

17. Juli 2018 Start Workshop Dein SPIEL

Sehr erfolgreich startete heute der Workshop für Kinder zum Thema Dein SPIEL "Museum macht stark" des Deutschen Museumsbundes in unserem SPIELEmuseum.

Frau Sandra Hofmann-Trepak hat mit begeisterten künftigen Spieleentwicklern/innen nach der offiziellen Begrüßung mit dem Kennlernspiel Fadennetz begonnen, um die Kinder mit dem dann folgenden Einstiegsspiel zum Sammeln von Ideen, zum Überlegen, Entwerfen und Gestalten anzuregen.

Das wird spannend! Kurzentschlossene können sich noch zur Teilnahme bis 18.07.10.00 Uhr bei uns im DSM anmelden. Und nicht zu vergessen, dieser tolle Workshop wird in den Herbstferien vom 09. - 12.10.2018 fortgeführt.

Also Kids, traut Euch!

09. Juli 2018 Studenten der Saint-Petersburg State University of Architecture and Civil Engineering zu Besuch

Auf der Grundlage einer Kooperation des Deutschen SPIELEmuseums mit dem LEIBNIZ-INSTITUT für interdisziplinäre Studien e.V. (LIFIS) Berlin/Chemnitz besuchte eine Delegation von Studenten der Saint-Petersburg State University of Architecture and Civil Engineering im Rahmen ihres Studienaufenthaltes in Deutschland am 09. Juli unser Spielemuseum.

Nach einer Führung durch das Haus verbunden mit einer Zeitreise durch die Geschichte des Kulturgutes Spiel, nutzten die Studenten mit sehr viel Spaß und Freude die weitere Zeit zum aktiven Spielen, wobei die Auswahl aus der Fülle der über zweitausendfünfhundert dafür zur Verfügung stehenden Exemplaren im Spieleraum anfänglich schon etwas für Aufsehen sorgte. Aber zur Begeisterung aller, zeigte sich sehr schnell wie Spiele unkompliziert Sprachbarrieren überwinden können und die Zeit verging wie im Fluge.

19. Juni 2018 Spielgrafikpreis Graf Ludo 2018

Im zehnten Jahr in Folge würdigt der Deutsche Spielgrafikpreis GRAF LUDO 2018 die Illustration und grafische Gestaltung von Spielen. In den beiden Kategorien „Schönste Kinderspielgrafik“ und „Schönste Familienspielgrafik“ wird der Preis am 5. Oktober 2018 im Rahmen der Messe modell-hobby-spiel in Leipzig verliehen und zeichnet herausragende Spielgrafiken aus. Die Ergebnisse einer ersten Abstimmungsrunde präsentierte nun die Jury in einer Auswahlliste von je sechs Spielen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität der für den GRAF LUDO 2018 gelisteten Spiele-Neuheiten aus den letzten beiden Jahrgängen im Deutschen SPIELEmuseum. Die schönsten Kinder- und Familienspiele warten darauf, bei uns im Spieleraum getestet zu werden.

Hier finden Sie die Auswahlliste für den GRAF LUDO 2018:
http://www.modell-hobby-spiel.de/de/programm/graf-ludo/auswahlliste.html

14. Juni 2018 Jubiläumsbesucher hatten doppelt Grund zum Feiern

Am 14. Juni 2018 konnten wir eine Familie aus Niederdorf bei Stollberg als viertelmillionste Besucher seit Eröffnung des Deutschen SPIELEmuseums im Jahr 1995 begrüßen. Sophia und ihre Eltern Peggy und Christian Lau kamen ins Museum, um den 8. Geburtstag ihrer Tochter zusammen mit ihren Freunden zu feiern. So überraschte Familie Lau nicht nur die Kindergeburtstagsgäste, sondern wurde selbst als Jubiläumsbesucher im Deutschen SPIELEmuseum geehrt, nämlich u.a. mit dem Spiel „Woodlands“ von Ravensburger, einem Legespiel aus der Welt der Sagen und Legenden, das auf der Empfehlungsliste für das Spiel des Jahres 2018 steht.

Die Ehrengäste bedankten sich für den gelungenen Kindergeburtstag im Deutschen SPIELEmuseum. Ihnen hat die große Auswahl an aktuellen Spielen im Spieleraum sehr gefallen. Sie freuten sich über die Freikarten, die sie als 250.000. Besucher zudem gratis erhielten, und möchten uns bald wieder besuchen.

Stolz sind wir im Deutschen SPIELEmuseum auf den kontinuierlichen Anstieg der Besucherzahlen, die wir als eher kleines Museum in freier Trägerschaft verzeichnen können. Der Zuwachs kann insbesondere auch auf den freien Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zurückgeführt werden, den die Stadt Chemnitz seit Anfang des Jahres 2018 auch Museen in freier Trägerschaft ermöglicht. Das führte allein im Monat Februar 2018 zum absoluten Rekord mit über 1.000 Kindern und Jugendlichen, die zu Gast im Deutschen SPIELEmuseum in Chemnitz waren.

12. Juni 2018 Funkelschatz ist Kinderspiel des Jahres 2018

Herzlichen Glückwunsch!
Funkelschatz von Lena und Günter Burkhardt aus dem Verlag HABA ist das Kinderspiel des Jahres 2018!

Zufällig stoßen die Drachenkinder auf einen Schatz voller bunter Funkelsteine. Allerdings stecken diese eingefroren in einer dicken Säule aus Eis. Zum Glück bringt Papa-Drache die Säule mit seinem Feueratem zum Schmelzen und die Kinder können die funkelnden Steine einsammeln. Dazu stapeln die Spieler auf dem Spielbrett neun Plastikringe zu einer Säule und füllen diese bis zum Rand mit bunten Funkelsteinen. Zu Beginn jeder Runden wählt jeder ein farbiges Funkelplättchen. Vorsichtig entfernt nun der Startspieler den obersten Ring, und alle kassieren die runtergepurzelten Steine ihrer Farbe. Ist der letzte Eisring vom Spielbrett genommen, endet dieses ungewöhnliche Sammelspiel, und es gewinnt, wer mit Fingerspitzengefühl, ein wenig Taktik und Glück die meisten Funkelsteine einsammeln konnte.

Begründung der Jury: Dieser Drachenpapa lässt nicht nur Eis, sondern auch Kinderherzen schmelzen.Hier fiebert die ganze Familie gerne mit. Ein Tochter-Vater-Gespann, die Autoren Lena und Günter Burkhardt, verbindet eine kindgerechte Geschichte, einen klassischen Mechanismus und faszinierendes Material zu einem Spieleabenteuer, das Kinder immer wieder fesselt. Beim Einschätzen und Sammeln sind ein kühler Kopf, ein Quäntchen Glück und Fingerspitzengefühl gefragt. (Drachen-)Papa ist der Beste.

Wir laden Sie ein!
Selbstverständlich steht das Kinderspiel des Jahres 2018 dank der freundlichen Unterstützung von HABA in unserem Spieleraum zum Kennenlernen und Spielen für Sie bereit. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre freier Eintritt.

01. und 02. Juni 2018 Zum 19.Mal "Chemnitz spielt!"

Deutsches SPIELEmuseum in Zusammenarbeit mit der Galerie Roter Turm

Am 1.und 2.Juni fand die 19.Auflage von „Chemnitz spielt“ in der Galerie Roter Turm. Für über 50.000 Besucher bot sich die Gelegenheit, das weltgrößte Gänse-Spiel, das traditionelle „Mensch ärgre Dich nicht“, das Groß-Puzzle und die T-Wall auszuprobieren und zu spielen. Die Sieger der beiden Letztgenannten werden in den nächsten Tagen vom DSM zwecks Abholung ihrer Preise benachrichtigt.

Großes Interesse bestand bei den vielen kleinen und großen Kindern an den zu den „Spielen des Jahres 2018“ nominierten Spielen, die uns dankenswerter Weise kurzfristig von den Verlagen zur Verfügung gestellt wurden. Diese Neuheiten wurden ausgiebig von Anfängern und Insidern getestet. Wer beim Wurfspiel „Fewa-Johanna“ recht zielsicher war, wurde mit einem der interessanten Gutschein-Preise belohnt.

Danke an den Designer Herrn Kurt Völzke, der die alte Tradition der Bastelbögen wiederbelebt und mit vielen emsigen Bastelgehilfen ein Indianer-Dorf entstehen ließ. Hier sollte unbedingt erwähnt werden, dass er eine „neue Kollektion“ mit sehr ansprechenden Motiven kreiert hat.

Großen Dank auch an das Centermanagement der Galerie Roter Turm und den fleißigen Heinzelmännchen, die das Mobilar bereitstellten und beim Transport des aufwendigen Equipments behilflich waren.

18. Mai 2018 Deutsches SPIELEmuseum beim Fest der Nachbarn

Am 25. Mai 2018 begingen wir den Tag der Nachbarn im Museum und noch einige Nummern größer auf dem Rosenhof in Chemnitz beim Europäischen Nachbarschaftsfest. Am gemeinsamen Stand mit dem Mehrgenerationenhaus und dem Lokalen Bündnis für Familie in Chemnitz kamen Spiel und Spaß bei sehr sommerlichen Temperaturen nicht zu kurz. Das Fest der Nachbarn ist eine Initiative gegen Isolation und Anonymität in den Städten Europas.

14. Mai 2018 Abstimmungen für den Deutschen Spielepreis 2018

Machen Sie mit! Sie können sich bis zum 31. Juli 2018 aktiv an der Wahl zum Deutschen Spielepreis 2018 beteiligen. Unter allen bestätigten Einsendungen werden mehr als 100 Spiele und Freikarten für die Internationalen Spieltage SPIEL 2018 vom 25. bis 28. Oktober 2018 in Essen verlost.

Hier geht es zur Abstimmung: www.spiel-messe.com

14. Mai 2018 Spiele des Jahres 2018 nominiert

Der Spiel des Jahres e.V. gibt heute die Nominierungen und Empfehlungslisten für das Spiel des Jahres 2018, das Kennerspiel des Jahres 2018 und das Kinderspiel des Jahres 2018 bekannt.

Hier geht es zu den mit Spannung erwarteten Neuigkeiten www.spiel-des-jahres.com

11. Mai 2018 Spielenacht

Am 11. Mai war wieder unsere Spielenacht, dieses mal gab es ein King-Of-Tokyo-Turnier! Und es hat reichlich Spaß gemacht. Danke an Hutter Trade für die Turnierspiele und Preise und danke auch an Pixxass für weitere Preise.

Besucher waren trotz des guten Wetters reichlich in unserem Spieleraum und auch dieses mal spielten alle bis tief in die Nacht. Wir freuen uns schon auf die nächste Spielenacht am 8. Juni, dann gibt es wieder ein Turnier und tolle Preise zu gewinnen, und natürlich eine Präsentation der Nominierungen "Spiel des Jahres 2018" die am 14.05 veröffentlicht wurden.

05. Mai 2018 "Kannst Du waschen Johanna? - Mit Fewa Macht's Spaß"

Ein Rückblick auf die 19. Museumsnacht im Deutschen SPIELEmuseum

Unser Highlight zur Museumsnacht war die überragende Besucherzahl in diesem Jahr. Wir konnten 802 Besucher begrüßen und damit über 270 mehr als im Vorjahr.

Gemeinsam mit den solaris Jugend- und Umweltwerkstätten konnte ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt werden. Auf der Entdeckertour ermunterte der Fewa-Erfinder Heinrich Gottlob Bertsch (dargestellt durch einen solaris Mitarbeiter) unsere jungen Besucher zum Waschen mit Fewa. Mit Schürze, Waschbrett und Kernseife ausgerüstet ging es an diesem historischen Ort ans Wäsche waschen.

Ebenfalls konnten unsere Besucher selbst duftende Flüssigseife in verschiedenen Farben herstellen und als Andenken mit nach Hause nehmen.

Viele Teilnehmer schmunzelten bei der Vorführung des rekonstruierten und sehr unterhaltsamen Werbefilms aus den späten 30-er Jahren der Böhme Fettchemie GmbH. Damals hatte man noch Zeit für ausführliche Werbebotschaften.

Natürlich wurde sowohl im Innen- als auch im Außenbereich unser vielfältiges Spieleangebot von Jung und Alt genutzt.

Mit der Eröffnung des 1. Teils der Sonderausstellung "Chemnitz spielt mit Karl-Marx-Stadt" fand auch der limitierte Nachdruck des Original-Fewa-Werbespiels großen Anklang. Restexemplare stehen gern noch zum Verkauf.

Als Erinnerung an diese tolle Museumsnacht konnte sich jeder Besucher an der Handtiegeldruckpresse aus den solaris Jugend- und Umweltwerkstätten eine limitierte Spielkarte mit dem Motiv der Fewa-Johanna drucken.

30. April 2018 Familie Krahmer überbringt Puppe FEWA-Johanna

Anlässlich der Ausstellungseröffnung "80 Jahre Spielehochburg - Chemnitz spielt mit Karl-Marx-Stadt - Werbe- und Wissensspiele (Teil 1)" am 05. Mai präsentiert das Deutsche SPIELEmuseum ein Original der FEWA-Johanna aus dem Jahr 1950, die durch die berühmte Hildegard Krahmer gestaltete. Die "Johanna" wurde Symbolfigur für das durch Heinrich Bertsch auf dem heutigen solaris-Gewerbepark entwickelten weltweit ersten synthetischen Feinwaschmittel. Die Mitarbeiter des Deutschen SPIELmuseums möchten sich ganz herzlich bei Familie Krahmer bedanken, die persönlich eine kleine Kollektion von Puppen überbrachten.

26. April 2018 Designer Kurt Völtzke zu Gast im SPIELEmuseum

Am 26. April besuchten Kerstin und Kurt Völtzke das Deutsche SPIELEmuseum und überbrachten eine umfangreiche Kollektion von Bastelbögen. Kurt Völtzke hat diese Bögen designt. In den 70er Jahren entwickelte und illustrierte er für das frühere Spielewerk Karl-Marx-Stadt (Spika) mehr als 30 Spiele, von denen einige in der Dauerausstellung des Museums zu sehen sind. Er erklärte sich spontan bereit, im Rahmenprogramm der am 5. Mai eröffneten Sonderausstellung "80 Jahre Spielehochburg - Chemnitz spielt mit Karl-Marx-Stadt - Werbe- und Wissensspiele (Teil 1)", mehrere Veranstaltungen durchzuführen.
Genauere Informationen dazu folgen. Das Deutsche SPIELEmuseum bedankt sich für die freundliche Unterstützung. Im Museumsshop werden in den nächsten Tagen einige Bastelbögen aus seiner Kollektion käuflich zu erwerben sein.

26. April 2018 Sigmund Jähn signiert Kosmonautenspiel in Chemnitz

Am 26. April 2018 war Dr. Sigmund Jähn, erster Deutscher Im All und Ehrenbürger der Stadt Chemnitz, zu Gast im Chemnitzer Küchwald, um an der Einweihung des neuen Erlebnispädagogischen Zentrums mit Kosmonautenzentrum „Sigmund Jähn“ und Hochseilgarten Chemnitz teilzunehmen. Die Autogrammjäger standen stundenlang Schlange. Heiß begehrt war dabei sein Signet auf dem von der solaris Stiftung und dem Deutschen SPIELEmuseum als limitiertem und überarbeitetem Nachdruck produzierten Gesellschaftsspiel „Kosmonaut ärgere dich nicht“. Das 1964 als Beilage der Kosmonauten-Fibel erschienene Spiel thematisiert den Wettflug zum Mond schon fünf Jahre bevor die erste bemannte Mondlandung glückte. Diese jährt sich 2019 zum 50. Mal.

23. Februar 2018 MdL Jörg Vieweg (SPD) ehrt ehrenamtliche Mitarbeiter

Am heutigen Nachmittag besuchte Jörg Vieweg (SPD), Mitglied des Landtags und des Stadtrats, das Deutsche SPIELEmuseum, um den ehrenamtlichen Mitarbeitern Renate Wendt, Eckhard Traut und Thomas Rudolph eine kleine Anerkennung für ihre Arbeit zu überreichen. Herr Traut und Frau Wendt sind seit über 10 Jahren für die Besucher des Museums da. Herr Rudolph ist dem Deutschen SPIELEmuseum nach einem Jahr Bundesfreiwilligendienst treu geblieben und ist nun ehrenamtlicher Spielleiter. "Drei herzliche Menschen mit Spielleidenschaft!" wie Herr Vieweg feststellte. Ohne Ehrenamt sind viele soziale und kulturelle Projekte in Deutschland schlicht nicht möglich. Und so freuen wir uns, dass die Politik die Arbeit der Ehrenamtler würdigt und anerkennt.

23. Februar 2018 DSM begrüßt 1000. minderjährigen Besucher in diesem Monat

Seit dem 01. Januar 2018 haben Kinder und Jugendliche unter 18 sowie Schüler mit Schülerausweis freien Eintritt bei uns. Wir freuen uns sehr darüber, dass diese Maßnahme hohen Zuspruch findet und das Deutsche SPIELEmuseum einen festen Platz in den Terminkalendern vieler Familien und Einrichtungen hat.

Am heutigen Nachmittag konnten wir zum ersten mal in unserer Geschichte den 1000. minderjährigen Besucher im Monat begrüßen. Familie Wagner aus Zschopau nutzte den letzten Ferientag, um mit ihren zwei Kindern dem Deutschen SPIELEmuseum einen Besuch abzustatten. Die Familie freute sich sehr über das Spiel "Trivial Pursuit Family Edition" und die Ehrung als 1000er Besucher und wird auf jeden Fall wiederkommen.

Unterkategorien