16. Januar 2018
Viele Chemnitzer spielten bis tief in die Nacht
 

Am 12.01. war es wieder einmal so weit: Start in die 14. Chemnitzer Spielenacht in der TU-Mensa. Wie bereits in den letzten Jahren unterstützte das SPIELEmuseum auch dieses Spektakel mit einer Vielzahl an Spielen.

Neben den bereits traditionellen Wettbewerben, wie das Riesen-Jenga, das Fakultäten-Twister und das "Siedler von Catan"-Turnier konnten viele Neuheiten ausprobiert werden, u. a. KLASK.
Das elektronische Ausleihsystem hatte ebenfalls Premiere und erfüllte hervorragend seinen Zweck in Kombination mit der neuen Spielenacht-App, die eine Liste aller Spiele mit wertvollen Informationen enthält.

Wer die Spielenacht verpasst hat oder nicht genug bekommt, ist für kommenden Freitag, den 19.01.2018, herzlich zur traditionellen langen Spielenacht im Deutschen SPIELEmuseum eingeladen.

 

Umfangreiche Memorysammlung als Spende an das Museum übergeben

Memory gehört mit zu den beliebtesten Spielen bei Jung und Alt, denn sie trainieren die Merkfähigkeit. Frau Reinisch aus Kiel hat dankenswerter Weise dem Deutschen SPIELEmuseum eine umfangreiche Sammlung von ca. 450 Memoryspielen aus verschiedenen Jahrzehnten und Ländern gespendet. Wir freuen uns sehr darüber und können nun unserer Sammlung um weitere Highlights erweitern.

Ab 2018 freier Eintritt ins Deutsche SPIELEmuseum für Kinder und Jugendliche

Mit dem Start ins Jahr 2018 ändert sich die Entgeltordnung im Deutschen SPIELEmuseum in Chemnitz. Dann haben Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sowie Schüler, die sich als solche ausweisen, freien Eintritt. Damit kann auch hier der Bildungsauftrag der Museen, Kindern unabhängig von finanziellen Erwägungen freien Zugang zu gewähren, umgesetzt werden.

Hintergrund ist ein Ratsbeschluss der Stadt, der es ab 01.01.2018 nun auch freien Museen ermöglicht, dass die Kommune den Einnahmeausfall nach Rechnungslegung erstattet. Das Vorhaben ist zunächst als Pilotprojekt im Jahr 2018 für insgesamt 6 beteiligte Einrichtungen gedacht. Dafür stehen 30.000 EUR zur Verfügung.

Irische und deutsche Schüler erleben gemeinsamen SPIELEnachmittag

Dieser Beitrag wurde von Darius Cires aus Rumänien geschrieben, aktuell im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes im Deutschen SPIELEmuseum aktiv.

Following the successful event two years ago organized at the German GAMESmuseum, the Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasium and the Städische Musikschule have continued to break the language boundaries of two different countries, Germany and Ireland, through the engagement of people into game-related activities.

On 13th of December, 2017, the two schools have welcomed 29 students and two teachers from Luttrellstown Community College. The Irish guests remain in Chemnitz until the 20th of December. On the next to last day, a 50/50 group formed by both Irish and German students engaged in an active visit to the German GAMESmuseum. The purpose of this visit was to bring people of different nationalities together through the means of games that promote teambuilding and active engagement of both sides, regardless of the barriers imposed by one's mother tongue.

During the visit, games that promote friendly competition such as Monopoly or games that seek to develop the mind of the player, such as Scrabble, but also exotic strategic games such as Nations were played. The visit lasted around two hours in which the foreign students had access to more than 2,700 games to play with. During this event, the participants surely found themselves enjoying the treatment given by the German GAMESmuseum and the possibilities it had to offer.

Frohe Weihnachten!

Der Vorstand und das Team des Deutschen SPIELEmuseum e.V. wünschen Ihnen und Ihrer Familie friedliche und entspannte Weihnachten. Genießen Sie die Zeit im Kreis der Familie und vergessen Sie das Spielen nicht.

Weihnachtsgeschenke für Groß und Klein

Unsere Geschenke-Karussells sind neu bestückt. Wir laden Sie ein, unseren Museumsshop zu besuchen, um Adventskalender und Nikolausstiefel zu füllen oder die passende Kleinigkeit zum Wichteln zu finden. Schauen Sie rein und lassen Sie sich überraschen!

Aufeindertreffen der Weltrekordhalter im Mensch-Ärgere-Dich-Nicht

Am 09. November 2017 trafen sich in Chemnitz auf Einladung des Deutschen SPIELEmuseums der alte und der neue offizielle Weltrekordhalter für die meisten Menschen im Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spielen.

Die Städte Limbach-Oberfrohna, Sachsen (vertreten durch Oberbürgermeister Dr. Vogel) und Amberg, Bayern (vertreten durch die 3. Bürgermeisterin Brigitte Netta), Geburtsstadt des besagten Spiel-Erfinders Joseph Friedrich Schmidt, übergaben dem Museum ihre signierten Weltrekordspielbretter. Mit von der Partie waren auch Herr Tilo Werner, Stadtverwaltung Dohna sowie Herr Schmitz in Vertretung des heutigen Schmidt Spiele Verlags.

Im Juli dieses Jahres würfelten auf dem Marktplatz von Amberg 1700 Personen gleichzeitig an den "Mensch ärger dich nicht"-Brettern - ein neuer Weltrekord. Bürgermeisterin Netta ist mit Gesellschaftsspielen groß geworden und spielt euch heute noch häufig.

Für das kommende Jubiläumsjahr (875 Jahre Chemnitz) wurden gemeinsam weitere Turniere geplant, u.a. ein Mannschaftswettbewerb.

SPIEL 17 - Internationale Spieletage in Essen

Vom 25.-29. Oktober fand in Essen die weltgrößte (Brett-)Spielemesse statt und hat wieder alle Rekorde gebrochen. Über 1100 Aussteller zeigten auf 72.000m² rund 1200 Spieleneuheiten. Weitere Höhepunkte waren die Comic Con sowie die vielen Cosplayer. Wir als Deutsches SPIELEmuseum waren vor Ort und haben spannende und interesssante Gespräche mit Verlagen, Autoren und Sammlern geführt und auch selbst viele Neuheiten ausprobiert. Die Internationalen Spieletage bieten die Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und die Spielebegeisterung hautnah zu erleben. Wir hatten wieder viel Spaß und werden auch im nächsten Jahr wieder in Essen dabei sein.

Spieleübergabe im SOS-Kinderdorf Zwickau

"Und darauf baue ich, dass mein Herz an meinen Kindern hing, dass ihr Glück mein Glück, ihre Freude meine Freude sei."
Johann Heinrich Pestalozzi

Nicht jedes Kind hat das Glück, in einer intakten Familie groß zu werden. Zum Glück gibt es Einrichtungen wie das SOS-Kinderdorf Zwickau, die sich liebevoll um Kinder in Not kümmern.

Es war uns eine Freude, dem SOS-Kinderdorf Spiele übergeben zu können, die unsere Gäste im Rahmen von Stadt Land Spielt erspielt haben und hoffen, die Kinder haben viel Freude damit. Die Spiele wurden dankenswerter Weise von der Firma Abacusspiele bereitgestellt. Zusätzlich haben wir ebenfalls einige Spiele aus unserem Fundus zur Verfügung gestellt.

Wir kommen auf jeden Fall wieder!

"Chemnitz spielt!" in der Galerie Roter Turm ein voller Erfolg

"Chemnitz spielt!" des Deutschen SPIELEmuseums hat in Chemnitz Tradition. In diesem Jahr waren wir zu Gast in der Galerie Roter Turm und konnten ca. 600 Gäste begrüßen. Gespielt wurden Familien- und Kinderspiele und die Spiele des Jahres, aber auch Expertenspiele kamen nicht zu kurz. Groß und Klein konnten einen schönen Nachmittag bei uns verbringen. Auch im nächsten Jahr wird es wieder heißen: Chemnitz spielt!

 

Neues Schachspiel im Museum

Das Schachspiel gilt allgemein als das "Spiel der Könige". Daher freuen wir uns sehr über unsere neue Dauerleihgabe, ein besonderes Schachspiel von Herrn Sadewasser aus Frankfurt/Oder.
 
Herr Sadewasser hat es zum Thema "Olympia" selbst hergestellt. Es treten die in den Spielfiguren symbolisch verkörperten Sportarten der Olympischen Sommerspiele gegen die der Olympischen Winterspiele an. Sehenswert! Wir bedanken uns hiermit für dieses bemerkenswerte Unikat ganz herzlich.

04./05. November 2017 spielraum Dresden

Erlebt 4 Hallen pures Spielvergnügen mit namenhaften Herstellern wie z.B. Playmobil, Lego, Zapf, Brio, Carrera, Nintendo u.v.m.

Das erfolgreiche Spiele-Event „Games For Families“ präsentiert wieder auf ca. 2000 qm eine große Vielfalt an kind- und familiengerechten Computer-, Konsolen und Gesellschaftsspielen von weltbekannten Ausstellern wie Disney, Nintendo, Activision, Purple Hills, Astragon, Acer u.v.m.

Auf der großen Familienspielfläche von Spielkonzept4u können die Messebesucher über 500 aktuelle und klassische Gesellschaftsspiele nach Herzenslust ausprobieren. "Lebende Spielanleitungen" erklären auf Wunsch jedes Spiel und helfen bei der Spieleauswahl. Und wenn Ihnen ein Spiel ganz besonders gut gefällt, haben Sie i. d. R. die Möglichkeit, dieses am Nachbarstand von Capito direkt zu kaufen.

Für alle kleinen und großen Fans des kreativen Bauens gibt es einen Spielbereich mit 300.000 Lego-Steinen sowie eine großes PLAYMOBIL Spieleareal. Seid kreativ, probiert gemeinsam aktuelle Spieltrends aus. Und so kurz vor Weihnachten findet sich bestimmt auch die eine oder andere Geschenkidee.

http://www.spielraum-dresden.de/

01. - 05. November 2017 PLAY17 – Creative Gaming Festival Hamburg

PLAY ist das weltweit erste und einzige Festival, das die Bereiche Medienkunst, Diskurs und Bildung mit der Kultur digitaler Spiele vereint. Im Zentrum steht die kreative Anwendung von digitalen Spielen – Erfinden, Bauen, Basteln, Modifizieren, Programmieren, Tanzen, Diskutieren – alles ist erlaubt.

Das PLAY17 – Creative Gaming Festival lädt vom 1. bis zum 5. November 2017 alle Spielliebhaber*innen zum 10. Geburtstag nach Hamburg ein: Unter dem Motto „The Time is Now“ feiert PLAY17 die Kultur digitaler Spiele.

http://www.playfestival.de/de/

 

 

Entscheidung in Leipzig: das sind die Gewinner des GRAF LUDO 2017

 

„Kanagawa“ und „Sleeping Queens“ dürfen sich über die Auszeichnung mit dem GRAF LUDO 2017 freuen. Der Spielgrafikpreis wurde im Rahmen der 22. modell-hobby-spiel in Leipzig verliehen.

 

Jade Mosche, Designerin von "Kanagawa", erhielt die Auszeichnung "Beste Familienspielgrafik".

Begründung der Jury:

Bei „Kanagawa“ finden wir die grafisch perfekte Umsetzung der Spielstory: Es geht um eine besondere Form der Malerei, nämlich jene von japanischen Rollbildern. Schon mit dem Cover erzeugt die Grafikerin eine Anmutung von japanischer Kunst. Man muss diese nicht kennen oder gar studiert haben, aber Jade Mosch besitzt und vermittelt treffend das Gespür für die Atmosphäre. Die Illustration bringt uns mit ihren Anleihen eine ursprüngliche japanische Kunst wieder vor Augen, die in unserem Kulturkreis in den vergangenen Jahren durch die Popularität der Mangas überlagert wurde. Dabei bilden Motivik, zarte Farbwahl und der typische Strich der Pinselmalerei eine stimmige Einheit. So ist „Kanagawa“ nicht nur ein spielerisches, sondern auch ein ästhetisches Vergnügen.

 

"Sleeping Queens" von Jimmy Pickering erhielt den Preis für die "Beste Kinderspielgrafik".

Begründung der Jury:

Was wäre die Welt ohne Märchen! Bei „Sleeping Queens“ treffen wir auf Hauptdarsteller wie Ritter, Drachen, Königinnen, Hofnarren, die uns heute in Fantasyfilmen und Computerspielen zuhauf begegnen. Doch wie anders sehen die Illustrationen bei diesem Spiel hier aus: Dem Grafiker ist es gelungen, aus Farben und Formen eine unerwartete Optik jenseits von digitaler Vereinheitlichung und modischen Fantasy-Accessoires zu finden. Was auf den ersten Blick plakativ aussieht, zeigt auf den zweiten Blick seine fantasievolle Raffinesse. Da gibt es ein Kleid aus Kuchen, ein Mond ziert ein Dekolleté oder die Sonnenblumenkönigin trägt als Attribute ihrer Macht eine Gießkanne! So ermöglicht es der originelle Stil der Spielgrafik jedem Spieler aus dem klassischen Repertoire der Märchen eigene fantasievolle echte Typen und Persönlichkeiten neu entstehen zu lassen. „Sleeping Queens“ setzt mit seinen Illustrationen ein eigenwilliges und mutiges Statement im Bereich der Kinderspielgrafik.

Der GRAF LDUO ist mit 1.000 Euro Preisgeld dotiert.

 

Der Geschäftsführer der Messe Leipzig, Martin Buhl-Wagner, eröffnete die Preisverleihung. Das Deutsche SPIELEmuseum bedankt sich recht herzlich für die Einladung!

 

 

Internationale Spieltage "SPIEL '17" Essen

Vom 26. bis 29. Oktober ist es wieder soweit - in Essen findet die wichtigste Messe rund um Gesellschaftsspiele statt. Die wichtigsten Größen der weltweiten Spieleszene werden vor Ort sein. Die Messe in Zahlen:

  • 72.000m² Austellungsfläche
  • 1100 Aussteller
  • über 1200 Spieleneuheiten

Die SPIEL ist aber nicht nur Verkaufs- und Neuheitenmesse, sondern eine regelrechte "Mitmachmesse". Überall wird gespielt, ausprobiert und sich in Turnieren gemessen. Das macht das Besondere Flair der Messe aus.

Gewinner Deutscher Spielepreis 2017: Terraforming Mars

Das Spiel “Terraforming Mars” aus dem Haus Stronghold Games darf den Titel "Gewinner Deutscher Spielepreis 2017" entgegen nehmen. Das Spiel war auch als "Kennerspiel des Jahres" nominiert, konnte aber nicht gewinnen. Nun haben die Spieler gewählt und "Terraforming Mars" zum Sieger gekrönt. Herzlichen Glückwunsch!

CUiB - Was wir von der Migration der Vögel lernen können 

Das Deutsche SPIELEmuseum war am 17. September 2017 "Nest" für eine gemeinsame Veranstaltung der rumänischen Organisation „Carpaterra“, dem Deutschen SPIELEmuseum und dem solaris Förderzentrum für Jugend und Umwelt.

Das neue Spiel CUiB (Rumänisch für Nest), entwickelt von Carpaterra, wurde den Chemnitzer Besuchern des Deutschen SPIELEmuseums vorgestellt.  

Neben einem interkulturellen Austausch und einem Reisebericht unserer Spiele-Wanderausstellung durch Rumänien, haben wir auf spielerische Weise das CUiB entdeckt.

Gäste aus verschiedenen Ländern, darunter Vertreter Rumänischer Bibliotheken, mit Lust am spielen und lernen sind zu uns gekommen, begeisterungsfähig und wissbegierig, haben das Spiel selber ausprobiert und sich darüber ausgetauscht.

Zwei Spiele wurden an zwei engagierte Menschen, Etelka Kobuß (Migrationsbeauftragte der Stadt Chemnitz) und unserer Kollegin von solaris, Frau Madlen Reinicke (Schulsozialarbeiter im Karl-Schmidt-Rotluff-Gymnasium Chemnitz) überreicht, um ihre Arbeit mit Menschen mit Migrationshintergrund und ihren sozialpädagogischen Einsatz zu unterstützen und zu ehren.

Um das CUiB zu spielen, lohnt sich ein Besuch im Deutschen SPIELEmuseum Chemnitz!

Erster Gewinner Deutscher Spielepreis ermittelt

Bis zum 31.07. hatten Spieler aus Deutschland Zeit, ihre Favoriten für den Deutschen Spielepreis zu nominieren. Der Deutsche Spielepreis wird seit 1990 jährlich im Oktober am Vorabend der Internationalen Spieltage in der Messe Essen vergeben.

Die Kategorien sind:

Bestes Familien- und Erwachsenenspiel des jeweils aktuellen Spielejahrgangs.
Bestes Kinderspiel des jeweils aktuellen Spielejahrgangs​.
Für die beispielhafte Leistung einer Person, eines Unternehmens oder einer Institution (Sonderpreis).

Ein erstes Ergebnis wurde bereits bekannt gegeben:

Bestes Kinderspiel des Jahres 2017 ist:

Herzlichen Glückwunsch!

Rückblick Stadt-Land-Spielt!

Am 09.09. und 10.09. war es zum 5. mal soweit: die deutschlandweite Veranstaltung "Stadt-Land-Spielt!" öffnete ihre Tore. Als "Warmup" fand am 08.09. die Spielenacht mit einem Mage Wars Turnier statt. Es wurde das ganze Wochenende gespielt, einige Gäste waren an allen 3 Tagen bei uns! Insgesamt zählten wir über 100 Gäste.

Ein Höhepunkt war das Hanabi Benefiz-Spiel. Die erspielten Spendentaler kommen dem SOS Kinderdorf Zwickau zu Gute, die mit zwei Familien ebenfalls vor Ort waren.

Rückblickend war das Wochenende erfolgreich und voller zufriedener Gäste. Wir freuen uns auf das nächste Jahr wenn es wieder heißt: Stadt-Land-Spielt!

gamescom in Köln vermeldet Besucherrekord

Die Zahlen sprechen für sich:

Über 350.00 Besucher aus 106 Ländern habe die größte Computerspielmesse der Welt besucht. Und auch im Businessbereich feiert die gamescom einen neuen Rekord: 919 Unternehmen aus 54 Ländern stellten aus der Messe aus.

Felix Falk, Geschäftsführer des BIU, dem Verband der deutschen Games-Branche und Träger der gamescom:

"Die gamescom 2017 war ein Erfolg auf allen Ebenen. Der erneute Rekord bei Besuchern und bei der Anzahl der Aussteller sowie die weiter gestiegene Internationalität unterstreichen eindrucksvoll den Status der gamescom als weltgrößtes Event rund um Computer- und Videospiele. Die Eröffnung durch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel sowie die erstklassig besetzte Wahlkampf-Arena verdeutlichten sowohl den einmaligen Erfolg der gamescom als auch die deutlich gestiegene Anerkennung von Games als wichtigem Wirtschaftsfaktor, Innovationstreiber und Kulturgut.“

 

17. Juli 2017 Die Spiele des Jahres wurden gekürt

Sieger in der Kategorie „Kinderspiel des Jahres“ wurde ICECOOL aus dem Hause Amigo. Ziel des Geschicklichkeitsspiels ist es, mit seinen Pinguinen die meisten Fische zu fangen.

Das Spiel des Jahres 2017 heißt Kingdomino, erschienen bei Pegasus Spiele. Das Spiel des Autoren Bruno Cathala erweitert das Dominoprinzip und ist eine clevere Puzzelei für zwei bis vier Spieler.

Zu guter Letzt gibt es noch das Kennerspiel des Jahres, EXIT aus dem Verlag Kosmos. Das an die beliebten „Exit-Rooms“ angelehnte Rätselspiel überzeugt durch ein innovatives und spannendes Spielprinzip.

Wiedereröffnung des Spielemuseums: Kinder testen umgestalteten Spieleraum

Ferienzeit heißt Spielezeit. Im Fall des Deutschen SPIELEmuseums heißt das auch Zeit für dringend notwendige Renovierungsarbeiten. Nach der Schließung am 10.07. wurde neuer Teppich verlegt und ein neues Regalsystem im Spieleraum installiert, das nun 40 laufende Meter Regalfläche mehr bietet.

Heute hatten Kinder bei uns die Chance, sowohl Teppich und Regale, als auch die Spiele des Jahres auf Herz und Nieren zu testen. 

„Wir freuen uns auf die erste Besuchergruppe und sind gespannt, wie sie die Spiele des Jahres bewerten. Kinder sind die besten Tester.“ sagt Cornelia Schwegler, Vorstand des Deutschen SPIELEmuseum e.V.

20. Juni 2017 Kinder erklären Spieleklassiker 

Im Projekt „Wir SPIELEN alle“ sind Videos über fünf Spieleklassiker entstanden. Unsere SPIEL-Filme sind von und mit den Kindern produziert worden, die für ein halbes Jahr am Projekt im Deutschen SPIELEmuseum teilgenommen haben. Neben den Spielregeln gibt es auch Wissenswertes zur Herkunft und verwandten Spielen von Domino, Mikado, Pachisi, Dame und Uno zu erfahren. Hier geht’s zu den SPIEL-Filmen.

Domino

Mikado

Pachisi

Dame

Uno

Alle Spiele-Videos

 

Wir bedanken uns bei allen Kindern und Familien, die bei „Wir SPIELEN alle“ dabei waren und natürlich bei den verantwortlichen Machern Pädagogin Sandra Hofmann-Trepák, Medienpädagoge Markus Schmidt und Filmemacher Lutz Hofmann. Das Projekt wurde im Rahmen des Aktionsprogrammes „Von uns – für uns! Die Museen unserer Stadt entdeckt“ des Deutschen Museumsbundes innerhalb der Initiative „Kultur macht stark- Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.





19. Juni 2017
Schülerwettbewerb 2017
 

Bundeswettbewerb für politische Bildung geht in die nächste Runde

Die 46. Ausgabe des bundesweiten Schülerwettbewerbs zur politischen Bildung ist abgeschlossen und die 47. Ausgabe für das Schuljahr 2017/2018 steht bevor. In Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung zeigte das Deutsche SPIELEmuseum vom 11.03.2017 bis 09.05.2017 die Sonderausstellung „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt – Luther und die Reformation“ zur gleichnamige Aufgabenstellung des Schülerwettbewerbs 2016.

Die Themen für den neuen Wettbewerb 2017 wurden heute veröffentlicht. Auch wenn es diesmal nicht um’s Spieleerfinden geht, lohnt es sich wieder mitzumachen. Die Aufgabenstellungen 2017 findet ihr hier oder bei der Bundeszentrale für politische Bildung.

22. Mai 2017
Chemnitzer Museumsnacht 2017

Eine großartige Museumsnacht liegt hinter dem Deutschen Spielemuseum. Zahlreiche Besucher fanden von 18.00 bis 01.00 den Weg zu uns. Gleich im Eingangsbereich wurden mit Hilfe einer antiken Handtiegeldruckpresse Sammelkarten gedruckt. So kam es, dass an den 3 gespannten Wäscheleinen über der Presse immer mehr frisch gedruckte Karten zum Trocknen hingen.

Als um 18.30 und 19.00 der Startschuss zu den zwei Turnieren "Top Trumps MATCH" und "Carcassonne" gefallen ist, gab es kein Halten mehr und insgesamt 25 Spieler traten gegeneinander an. Am Ende konnte sich Johannes H. über den Sieg in "Top Trumps MATCH" freuen und zieht im Oktober in das Finale der Deutschen Meisterschaft ein. Souverän zog auch Ines B. ins Finale beim Ranglistenturnier der Deutschen Carcassonne Meisterschaft ein und gewann mit 5 Punkten Vorsprung zum Zweitplatzierten.

Das große Highlight des Abends war aber die Eröffnung der neuen Sonderausstellung "Wo keine Spiel, da kein Leben – die Spiele zu Luthers Zeiten". Die zwei Führungen durch die neue Ausstellung waren sehr gut besucht. Ein weiterer Höhepunkt war die Gebärdenführung durch die Dauerausstellung, welche von einer Gebärdendolmetscherin begleitet wurde.

Unterkategorien